Kompaktes SUV Citroën C3 Aircross ab 15.290 Euro

Picture

Das kompakte SUV Citroën C3 Aircross startet in individueller Optik. Foto: PSA/dpp-AutoReporter

Ab sofort ist der neue Citroën C3 Aircross bestellbar. Zu seinen Stärken zählt Citroën das klassenbeste Raumangebot, das Design mit Personalisierungsmöglichkeiten und ein Panorama-Schiebedach. Modernste Technologien und intelligente Fahrassistenzsysteme erleichtern das Leben an Bord und sorgen für maximale Sicherheit. Die Preise für den neuen Citroën C3 Aircross beginnen bei 15.290 Euro, die Markteinführung in Deutschland erfolgt am 11. November 2017.


Mit seiner erhöhten Karosserie, der hohen Sitzposition, schützenden Elementen vorne und hinten, großen Rädern und markanten Kotflügelverbreiterungen besitzt der Aircross Attribute eines SUV. Das große Personalisierungsangebot bestehend aus 85 Außenvarianten - darunter drei Dachfarben und drei Style-Pakete - sowie fünf Innenraumambientes. Für Wohlbefinden an Bord sorgen unter anderem die breiten Sitze, der großzügige Innenraum (Kopffreiheit „Best in Class" und herausragende Beinfreiheit) sowie ein Panorama-Schiebedach, das den Innenraum mit Licht durchflutet. Innen ist der Kompakt-SUV praktisch und einladend gestaltet. Pfiffige Ablagen, das größte Kofferraumvolumen im Segment (410 bis 520 Liter), ein vernetzter Sieben-Zoll-Touchscreen und vier Konnektivitätslösungen - darunter eine kabellose Smartphone-Ladestation, Mirror Screen und Citroën Connect Nav - erleichtern zusätzlich den Alltag.


Zahlreiche vermeintlich ‚intelligente‘ Assistenzsysteme wie Head-up-Display, Geschwindigkeitsregler/-begrenzer, und Assistenten für Notbremsung, Fernlicht, Spurhaltung und gegen den toten Winkel-Assistent gehören zur Ausstattung des neuen Kompakt-SUV. Dank der Traktionskontrolle ‚Grip Control‘ und dem Bergabfahrassistenten ‚Hill Assist Descent‘ eignet sich der neue Citroën C3 Aircross zudem für Fahrten in leichtes Gelände.


Der Citroën C3 Aircross wird mit Dreizylinder-PureTech-Benzinmotoren angeboten: Als Basisversion wird der PureTech 82 mit 60 kW/82 PS mit manuellem Fünfgang-Schaltgetriebe angeboten. Als leistungsstärkere Variante ist der PureTech 110 Stop&Start mit 81 kW/110 PS wahlweise mit Fünfgang-Schaltgetriebe oder Sechsgang-Automatikgetriebe erhältlich.


Bei den BlueHDi-Dieselmotoren stehen der BlueHDi 120 Stop&Start mit 88 kW/120 PS und manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe sowie der BlueHDi 100 Stop&Start mit 73 kW/99 PS und manuellem Fünfgang-Schaltgetriebe zur Verfügung. (dpp-AutoReporter/wpr)