Audi mit eigener Autoschau

Picture

Konzept: Gran Turismo e-tron Sportback mit Riesen-Touchscreens in Mittelkonsole, Zentraldisplays und Türen. Foto: Audi/dpp

Immer mehr Autofirmen wenden den teuren Internationalen Autosalons den Rücken zu: Nissan, Infiniti, Mitsubishi, Peugeot, DS, Fiat, Jeep und Alfa Romeo präsentieren sich auf kleineren Messen, wollen zukünftig dort vertreten sein, wo Kunden das Auto erleben können oder beschicken wie Volvo nur noch eine Messe pro Kontinent. Interationale Autosalons wie die Leipziger AAA wurden gleich ganz abgesagt.


Nun lädt auch Audi für den 11. Juli 2017 zu einer eigenen großen Leistungsschau in Barcelona/E. Die Bayern wollen aufmerksamkeitsexklusiv ihren Wandel zur ‚Premium Digital Car Company‘ darstellen. Auf mehr als 10.000 m² zeigt der erste ‚Audi Summit‘ wegweisende Lösungen für digital vernetzte und nachhaltige städtische Mobilität von morgen - von Mobilitätsdiensten bis zum betreuten Fahren und Parken. 2000 internationale Gäste aus Medien, Finanzwelt, Handel und Verbänden sehen auf der Veranstaltung auch die Premiere des neuen Audi A8.


Die markenexklusive Leistungsschau besteht aus zwei Komponenten, einer einstündigen Produkt-Inszenierung mit rund 70 Automobilen und einer Markenerlebniswelt auf dem Messegelände der katalanischen Stadt. Zur Premiere stellt das Unternehmen zusammen mit dem neuen Audi A8 auch das Technologieversprechen Audi AI vor: Das Auto der Zukunft soll Passagieren mit Hilfe ‚Künstlicher Intelligenz‘ das Leben leichter gestalten.


Audi hat die Metropole bewusst als Veranstaltungsort für die Premiere seiner Leistungsschau gewählt. Barcelona steht für die besondere Lebensqualität von fast fünf Millionen katalanischen Einwohnern. Wegweisende Smart-City-Konzepte beziehen dort die unterschiedlichsten Verkehrsträger ein - Busse, Bahnen, Taxis und Autos. (dpp-AutoReporter/wpr)