Mazda2 und CX-3 starten sicherer ins neue Modelljahr

Picture

Mazda2 (re.) und CX-3 starten verbessert ins Modelljahr 2017. Foto: Mazda/dpp-AutoReporter

Mazda2 und der Mazda CX-3 starten mit neuen Technik- und Komfortfeatures und Sicherheits-Updates in das Modelljahr 2017. Die Fahrdynamik-Regelung G-Vectoring Control sorgt für mehr Kurvendynamik und Komfort, neue Assistenzfunktionen und Modifikationen im Innenraum sollen die Bedienung ergonomischer gestalten. Die Preise für den Mazda CX-3 2017 beginnen nach wie vor bei 17.990 Euro; der Mazda2 2017 ist ebenfalls wie bisher ab 12.890 Euro erhältlich. Beide Modelle sind in jeweils vier Ausstattungslinien und zusätzlich als attraktive Sondermodelle verfügbar.


Für den Mazda2 stehen ein 1,5-Liter Benziner in drei Leistungsstufen von 55 kW/75 PS bis 85 kW/115 PS sowie ein ebenfalls 1,5 Liter messender Dieselmotor mit 77 kW/105 PS zur Wahl. Die Kraftübertragung erfolgt je nach Motorisierung wahlweise über ein Schaltgetriebe mit fünf oder sechs Gängen bzw. eine Sechsstufen-Automatik.


Beim Mazda CX-3 hat der Kunde die Wahl zwischen einem 88 kW/120 PS-Motor und Frontantrieb, 110 kW/150 PS und Allradantrieb sowie einem Diesel zu 77 kW/105 PS mit Front- oder Vierradantrieb. Ein Start-Stopp-System  ist stets serienmäßig an Bord, je nach Motorisierung kommt auch ein Kondensator-basiertes Bremsenergie-Rückgewinnungssystem zum Einsatz. (dpp-AutoReporter/wpr)