Kia Mitarbeiter unterstützen Kinderhospiz

Picture

Das Kinderhospiz Bärenherz erhält einen Scheck über 5.500 Euro. Foto: Kia/dpp-AutoReporter

Eine unheilbare Erkrankung ist ein schwerer Schicksalsschlag - und besonders dramatisch, wenn Kinder oder Jugendliche davon betroffen sind. Neben den jungen Patienten sind oft auch deren Eltern und Geschwister mit dieser Situation überfordert. Das Kinderhospiz Bärenherz in Wiesbaden hat sich zur Aufgabe gemacht, sowohl den erkrankten Kindern als auch deren Familien ein Höchstmaß an Lebensqualität zu ermöglichen.

Um die engagierte Arbeit des Kinderhospizes zu unterstützen, haben die Mitarbeiter der Deutschland- und Europazentrale von Kia Motors in Frankfurt nun eine Spenden-Aktion durchgeführt. Die Teilnehmer der Weihnachtsfeier konnten sich zusammen mit einem Weihnachtsmann fotografieren lassen und die Bilder anschließend kaufen. Darüber hinaus wurde eine Tombola veranstaltet, deren Erlös ebenso in die Spende floss wie das Geld, das durch den Verkauf von selbstgebackenen Kuchen und Plätzchen zusammenkam. Insgesamt sammelten die Kia-Mitarbeiter auf diese Weise 2.800 Euro für das Kinderhospiz. Die Geschäftsführung von Kia Motors Deutschland stockte den Spenden-Betrag noch auf 5.500 Euro auf. (dpp-AutoReporter/hhg)